Primus - leider nur noch ein Schatten seiner selbst. Als wir ihn in Ungarn aufgriffen wusste keiner, ob er es gesundheitlich jemals nach Deutschland schaffen könnte. Natürlich stand fest, dass wir ihn so schnell wie möglich mit auf den Transporter werfen. Siehe da, Primus zeigte sich als ein zäher Kampfgeist. Bereits ein paar Wochen nach Einzug ins Tierheim durfte er auf unseren Gnadenplatz nach Niedersachsen zur lieben Anne und ihrem Senioren-Rudel ziehen. Was für ein Glück für ihn, dass wir über einen solchen, tollen Platz verfügen. Genieße Dein unfassbares Glück lieber Primus, viel Freude auf Deine alten Tage!

Jakiro - ein wenig fertig auf den Rippen kam der zarte Rüde im März in Deutschland an. Sehr schnell entpuppte sich das Klappergestell als extrem schlaues Kerlchen. Zu seinen neuen Eltern habe ich gesagt: passt auf, der wird noch lesen und schreiben lernen, wenn er so weiter macht. Nicht nur ein pfiffiges Köpfchen, sondern auch ein eigensinniges trägt Jakiro mit sich herum. Nicht selten gab es im Pflegerudel "Unstimmigkeiten", das gehört aber alles zum Lernprozess dazu. Gestaunt habe ich trotzdem nicht nur einmal über seine hohe Auffassungsgabe. Ein einzigartiger Hund, dem nun  ein optimales Zuhause geboten wird. Ich wünsche Dir und Deinen Übernehmern wirklich alles Glück der Welt. Ich bin überzeugt, Ihr werdet ein Traum-Trio. Liebe Grüße von Kristin 

Samson

Mauri

Castello hat es so gut getroffen und eine ganz tolle Familie gefunden die ihn heiß und innig lieben. Alles gute kleiner Mann.

 

Maico der fröhliche Schäferhund ist der letzte von Vieren, welche in Ungarn von einem Grundstück weggeholt wurden. "The last, but not the least"  Alle vier liebenswerte, stattliche Tiere. Wir freuen uns, dass wir für alle ein superduper Zuhause finden konnten. Maico hat es sehr gut getroffen, darf jetzt mit solider Ersthündin aufwachsen und sein Leben genießen. Habt viel Freude am neuen Familienmitglied. 

 

 

Kurzbeinchen Callisto erinnerte von Größe und Aussehen eher an ein Meerschweinchen als an einen Hund. Auch die Laute des Unmutes erinnerten eher daran. Wir konnten uns ein Schmunzeln über diese lustige Tatsache ab und an nicht verkneifen. Aber egal: kleines Hündchen, großes Herz. Natürlich konnte das putzige Kerlchen ganz schnell ein schönes Zuhause finden. Auf ein tolles Leben! Alles Gute Dir und Deinem Papa :) 

Clifford

Die wunderschöne Chandra war nicht lange bei ihrem Pflegepapa, schwuppdiwupp hatte sie die Herzen weiterer Familienmitglied erobert und durfte umziehen. Jackpot für Chandra und die neue Familie. 
Auch Dakota war nur kurz in ihrer Pflegefamilie, da stand der Auszug schon bevor. Nun heißt es wandern gehen, die neue Für-Immer-Mutti auf Trab halten und jede Streicheleinheit genießen. 

Codiac, er kam und siegte. Wer kann diesem Dackelblick auch widerstehen. Der kleine Kerl hat eine super tolle Familie gefunden undist bereit für allerlei Unsinn. Alles gute kleiner Mann und ein langes schönes Hundeleben.

Takko - einmal aufgetaut, zeigt er sich auch mal von seiner Sturkopp - Seite. Sein Verhalten erinnert stark an das eines Terriers - dann viel Spaß an die Übernehmer :)  

Der Rüde musste ziemlich lange im Tierheim auf seine Erlösung warten - wie so oft kamen immer wieder wichtige Notfälle dazwischen. 

Nach Monaten des Wartens und der Langeweile, steht nun seine Familie in den Startlöchern, um Takkos Leben schön zu machen. 

Was freuen wir uns für den anhänglichen Kerl. Alles Gute Die und Deiner Familie 

Ylvie

Was wir mit Interessenten von Lex erleben mussten, schlägt dem Fass den Boden aus. Bitte entschuldigt die Ausdrucksweise: "DIE" haben doch glatt das Geschäft der Pflegemama im Internet negativ bewertet, weil sie es nicht ertragen konnten, eine Absage für Lex zu kassieren. Das muss man sich mal vor Augen halten - wir Tierschützer geben unser Bestes, opfern Freizeit, Geld und Nerven, sind immer bereit zu helfen, wo wir nur können - EHRENAMTLICH! Als Dank bekommt man dann einen Tritt in den Allerwertesten, von Personen, die überhaupt nicht wissen, was sie da anrichten! Ich als die zuständige Vermittlerin ärgere mich noch immer über diese Boshaftigkeit! 

 

Fakt ist, wir entscheiden nicht aus einer Laune heraus, sondern stets im Sinne des Hundes; in Lex`Fall war es einfach so, dass der Funke bei einer anderen, ebenfalls interessierten Familie übergesprungen ist. Unglaublich, wie pietätlos Menschen sein können.

Lex aber freut sich nun auf ein unbeschwertes Leben im Kreise seiner neuen, tollen Familie. Vergessen wir diesen unangenehmen "Zwischenfall"; wir sind uns sicher, wir haben die richtige Wahl getroffen und wünschen das Allerbeste, eine entspannte, gemeinsame Zeit. 

Artos

Einer von den ganz besonders schwierigen Kandidaten war/ist Noki. Was auf dem Bild zuckersüß erscheint, hast die Pflegemama viel Kraft und Nerven gekostet. Noki hatte wirklich Panik nach Ankunft in Deutschland. Ihm war alles zuviel, er war im Dauerstress und setzte seine Zähne ein, um seiner Angst und seinem Unmut Luft zu machen. Es dauerte ein ganzes Stück, bis sich der Kleine beruhigen konnte. Ohne ausreichend Erfahrung mit Angsthunden wären wir hier ratlos gewesen. Am Ende konnten wir ein schönes Zuhause auch für diesen Schisser finden. Auf eine angstfreie Zukunft! 

 

 

Zum nunmehr 3. mal wechselt der selbstbewusste Leif/Buddy seinen Wohnort. Hoffen wir, dass es dabei bleibt. Viele Menschen meinen es gut bei der Übernahme, überschätzen sich aber restlos an der Aufgabe Hund, ganz besonders, wenn man es mit so einem Powerpakt wie diesem zu tun hat. Hoffentlich war all das Reden vorher bei der 3. Vermittlung nicht sinnlos und der kinderliebe Rüde konnte nun seinen Lebensplatz finden. Wir drücken Dir die Daumen, Leif!