Reisebericht Mai 2016

 

Auch im Mai hieß es wieder, auf nach Ungarn und alle Glücksnasen einsammeln und schnell in ihr schönes Zuhause bringen.

Leider kommt es immer wieder vor, dass sich sogenannte neue Besitzer Hunde wochenlang vorreservieren lassen und sie dann kurz  vor der Fahrt nicht mehr erreichbar sind und der Hund vor Ort bleiben muss. Dieses ist für den Hund traurig, denn wir freuen uns ja auch, aber andererseits  ist es für uns ärgerlich, da viel Arbeit dahinter steht, einen Hund reisefertig zu machen. Hier vor Ort heißt es Vorkontrolle machen, schriftlichen Kontakt halten, Reiseplanung, Vertrag verschicken ect. Dies kostet Zeit und Geld. Viel aufwendiger ist es vor Ort! Der Hund wird zum Artz gefahren, wir kastriert, die Papiere werden vorbereitet und wir bezahlen die Ausreise vor Ort. Und dann meldet sich der Übernehmer nicht mehr ! Wir werden nie begreifen, was in diesen Leuten vorgeht. Wenigstens eine kurze Rückmeldung würde uns ja schon reichen, es kann ja immer mal was sein.

Auf der Hinfahrt haben wir mit einem Stop in Berlin begonnen und unsere Sommerreifen aufziehen lassen. Dann ging es weiter Richtung Ungarn. Ein paar technische Probleme mit dem Auto konnten ebenfalls schnell in Ungarn behoben werden.  So konnten wir uns ran machen, Bilder zu machen, Papiere zu kontrollieren und Hunde genau anzuschauen J

Diesmal gab es nicht viel an Spenden auszuladen. Also hier ein kleiner Aufruf! Wer noch Handtücher, Klamotten in allen Größen und Hundezubehör in jeglicher Art loswerden möchte kann dieses gerne zu mir an folgende Adresse senden:

 

                            Nicole Marten-Söhl

                            Kastanienweg 5

                            21684 Stade-Wiepenkathen.

 

Alle Hunde vor Ort waren in einem guten Zustand. Es gibt aber immer einige, denen man ansieht, dass sie mit ihren Nerven zu Ende sind, resigniert in der Ecke liegen oder anfangen sich aufzugeben. Dieses schreiben wir sofort auf und geben dieses auch sofort nach Deutschland weiter, damit dieser Hund bei der nächsten Fahrt dabei ist. Dieses klappt nicht immer, wie bei Bütyi. Lange wartet sie schon im Tierheim und macht von Mal zu Mal einen traurigereren Eindruck. Schaut sie euch an. Sie ist hübsch, ein wenig dominant, aber lieb und kuschelig. Sie brauch unbedingt eine Pflege- oder Endstelle !!!

 

Hier könnt  ihr mehr über Bütyi erfahren:

 

http://www.ungarische-fellnasen-in-not.de/2014/07/17/b%C3%BCtyi-wurde-allein-an-der-kette-zur%C3%BCckgelassen/

 

 

Jeder Hund im Tierheim erfährt meine ganze Aufmerksamkeit wenn ich da bin. Ich wünsche mir für jeden, dass er bei der nächsten Fahrt dabei ist, wenn er nicht schon bei dieser mitkommt, aber von Zeit zu Zeit kommt es vor, dass einem ein Hund das Herz bricht und man einfach überlegt ihn einzupacken und nach Hause zu bringen, in sein persönlich bestes Zuhause.

Balto, alt, einfach lieb, treue Augen, ein Knuddelbär, Liegestellen an den Beinen auf 2x2m. Dieses Mal konnte ich meine Tränen nicht zurück halten, habe mich eine Stunde vor seinen Zwinger gesetzt und überlegt was ich mache. Seine Blicke, seine Gesten haben mir innerhalb von 2 min. das Herz gebrochen. Er muss dringend raus! Wer hat eine Plätzchen für ihn frei ?

 

 

Hier könnt ihr mehr über Balto erfahren:

http://www.ungarische-fellnasen-in-not.de/2016/04/19/balto-wo-ist-sein-zuhause/

 

Wie immer wurde auch eine Bestandsaufnahme im Tierheim gemacht, damit kein Hund vergessen wird.

Am Tag der Abfahrt werden die Hunden, die reisen dürfen aus den Zwinger gelassen. Sie dürfen sich dann 4-5 Stunden draußen aufhalten. Da sie dieses nicht kennen, steigen sie ausgelassen, kaputt und schläfrig in den Transporter ein.  So kann eine problemlose Reise nach Deutschland starten.

 

Alle Hunde wurden an den Übergabeorten den glücklichen Übernehmern und Pflegetellen übergeben. Danke, dass ihr alle pünktlich da wart und uns auch heute noch mit tollen Bildern versorgt.

Alles in Allem:

Wir freuen uns auf die nächste Fahrt und auf die Hunde, die uns begleiten dürfen.

Liebe Grüße      Nicole

 

 

Warum ein Hund aus dem Ausland ? DARUM!

Ungarische Fellnasen in Not

IBAN:

DE 6012 0400 0000 6420 3300

BIC: COBADEFFXXX

bei der Commerzbank AG

In Kooperation mit:

 

Folgende Hunde reisen: 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Hunde reisen auf

eine Pflegestelle (suchen aber

immer noch eine Endstelle):

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Shadow, Twix,Selma, Tolino, Kiwi, Neo,

Bitte beachten Sie hierzu:

Mit Onlineshopping dem Verein spenden - ohne Zusatzkosten, dank:

Paragraph 11 Prüfsiegel